Training sportartspezifischer Bewegungsmuster

Die Sportphysiotherapie ist eine Behandlungsmöglichkeit, um aktive Sportler in der Prävention zu betreuen oder nach Verletzungen, Überbelastungen und Operationen durch funktionelles Training wieder in den Sport einzugliedern.

Was passiert bei der Sportphysiotherapie?

Unter Berücksichtigung der aktuellen Belastbarkeit lassen sich sportartspezifische Bewegungsabläufe trainieren. Durch Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining sowie Tapes und Entspannungsmaßnahmen werden schmerzhafte Funktionsstörungen beseitigt. Dadurch ist die schnelle Wiedereingliederung auf dem gewünschten sportlichen Leistungsniveau möglich.

Sportphysiotherapie wird angewendet bei

  • Funktionsstörungen nach Sportverletzungen, Unfällen und Operationen